todo alt

Feste Zähne an einem Tag
mit All-on-4 Zahnimplantaten

Gewinnen Sie Ihr Lächeln zurück – Feste Zähne an nur einem Tag mit All-on-4 Zahnimplantaten

Lieber Patient,
liebe Patientin,

durch lose sitzende Zahnprothesen, die sogenannten „dritte Zähne“, wird die Lebensqualität oft stark eingeschränkt. Unbeschwertes lachen, alles essen und kauen können – ist oft nur mit Einschränkungen und Beeinträchtigungen möglich.

Die beste Lösung, um fehlende Zähne zu ersetzen, sind Implantate mit festsitzendem Zahnersatz.

Bei der klassischen Behandlung mit Zahnimplantaten ist jedoch mit einer mehrmonatigen Behandlungsdauer zu rechnen. Oft muss, wenn nicht ausreichen Kieferknochen vorhanden ist, dieser zunächst langwierig aufgebaut und wiederhergestellt werden. Anschließend müssen die Implantate einwachsen und erst dann kann der Zahnersatz auf diesen Implantaten eingesetzt und befestigt werden.

 
 

Mit dem All-On-4 Behandlungskonzept hingegen werden Ihnen dritten Zähne an nur einem Tag ermöglicht und das zumeist ohne de langen Knochenaufbauprozess. Schnell, sicher und effektiv gewinnen Sie einen großen Teil Ihrer Lebensqualität zurück.

Wir beraten Sie gerne, ob eine Behandlung mit All-on-4-Zahnimplantaten für Sie die richtige Behandlung ist. Rufen Sie uns gerne zu an oder vereinbaren online in einen Beratungstermin in unserer Praxis!

Ihr Team vom Zahnarzt Zentrum Hannover

Jetzt Termin vereinbaren
todo alt

Unsere Veranstaltungstermine

Hier finden Sie die nächsten Termine zu unserer Informationsveranstaltung zum Thema:

„Feste Zähne an einem Tag mit All-on-4 Zahnimplantaten“

Nächster Termin am
21.05.2021 ab 10.00 Uhr

Alles auf einen Blick

todo alt

4 Spezialimplantate

für zahnlose und fast zahnlosen Kiefer, sowie Kiefer mit nicht mehr erhaltungswürdigen Zähnen

todo alt

Sofortversorgung

Für feste Zähne am gleichen Tag mit einem fest verschraubten Langzeitprovisorium

todo alt

30 % weniger Kosten

verglichen mit klassischen Zahnimplantaten

todo alt

Kürzere Behandlungsdauer

da ein mehrere Monate dauernder Knochenaufbauprozess nicht nötig ist

todo alt

Zygoma-Implantate

für die Behandlung von Kiefern mit großen Knochenverlusten

Animation wie die Operation verläuft

Feste Zähne an einem Tag

Elisabeth Lichtenwald

Ich bin sehr zufrieden mit der Praxis. Tolles Fachteam und auch toller Arzt. Alle sind super nett und gehen auf die Wünsche und Fragen ein. Gute Beratung und vor allem keine langen Wartezeiten. Die Praxis würde ich immer weiterempfehlen.

Elisabeth Lichtenwald

Elisabeth Lichtenwald

Ich bin sehr zufrieden mit der Praxis. Tolles Fachteam und auch toller Arzt. Alle sind super nett und gehen auf die Wünsche und Fragen ein. Gute Beratung und vor allem keine langen Wartezeiten. Die Praxis würde ich immer weiterempfehlen.

Elisabeth Lichtenwald

Was ist das All-on-4-Behandlungskonzept?

Mit dem All-On-4-Implantatkonzept erhalten Patienten mit zahnlosem bzw. nahezu zahnlosem Ober- oder Unterkiefer innerhalb kürzester Behandlungszeit eine Versorgung mit implantatgetragenem Zahnersatz.

Entwickelt wurde dieses Konzept durch Prof. Malo (Malo-Clinic) aus Lissabon, einem der führenden Implantologen. Weltweit wurde dieses Konzept hundertausendfach erfolgreich angewendet und Erfolgsraten von 96 % wissenschaftliche dokumentiert.

Das Konzept beruht auf vier Spezialimplantaten, die chirurgisch mit hoher Stabilität schräg in den Kiefer eingebracht werden. Noch am selben Tag wird anschließend der provisorische Zahnersatz auf diesen Implantaten fest verschraubt.

Diese Vorgehensweise hat zwei Vorteile: Die implantologische Versorgung ist auch bei einem Kiefern mit wenig Knochenangebot anwendbar und durch die hohe Stabilität sind die Implantate auch sofort belastbar. Berufliche Ausfallzeiten können dadurch minimiert werden und Sie müssen zu keinem Zeitpunkt auf Ihre Zähne verzichten.

Abhängig von der individuellen Kieferknochensituation, unter Betrachtung von Stabilitätskriterien und einer Langzeitprognose kann dieses Konzept auch zum sogenannten All-on-6-Konzept abgewandelt werden, bei dem Ihr Zahnersatz auf 6 Implantaten befestigt wird.

Die All-on-4-Behandlung in unserer Praxis

Vollständig bzw. nahezu vollständig zahnlose Kiefer werden an nur einem Tag mit den 4 Spezialimplantaten und einem festsitzenden Zahnersatz versorgt.

todo alt

Ausgangssituation

ist ein zahnloser oder nahezu zahnloser Kiefer, das heißt nicht mehr erhaltungswürdige Zähne werden zu Beginn der Behandlung entfernt.

todo alt

Einbringen der Implantate

im Rahmen eines chirurgischen Eingriffs werden die 4 Spezialimplantate in den Kiefer eingebracht.

todo alt

Befestigung des Zahnersatzes

unmittelbar im Anschluss an den chirurgischen Eingriff wird ein Langzeitprovisorium fest auf den Implantaten verschraubt.

INFORMATION

Implantate, Knochenaufbau und Sofortversorgung

todo alt

Was ist ein Implantat?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die als Schraube in den Kieferknochen eingebracht wird. Auf dieser Schraube werden Kronen oder Brücken befestigt.

In Bezug auf Funktion, Gefühl und Aussehen ist der künstliche Zahn kaum von einem natürlichen Zahn zu unterscheiden. Durch die speziellen Materialkombinationen aus Keramik oder TItan haben sie eine lange Lebensdauer und sind gut verträglich

todo alt

Welche Vorteile bieten Implantate?

Implantate ähneln in Funktion und Aussehen natürlichen Zähnen, so dass die meisten Patienten ihn kaum als „Zahnersatz“ wahrnehmen.

Durch Implantate werden gesunde Zähne nicht geschädigt, da sie z.B. für die Verankerung von Brücken nicht beschliffen werden müssen.

Bei guter Pflege und Mundhygiene können Implantate ein Leben lang halten, was die zunächst höheren Kosten, mit der Zeit relativiert.

Da die Implantate im Kieferknochen sitzen und diesen regelmäßig belasten, bildet sich dieser nicht zurück. Das erhöht die Haltbarkeit der Implantate zusätzlich.

Sie gewinnen an Lebensqualität, indem Sie keine schmerzhaften Druckstellen mehr haben oder der schlechte Halt von Prothesen Sie in Ihrem Leben stört.

Auch bei zahnlosen Kiefern kann durch die moderne Implantationstechnik ein vollumfänglicher Zahnersatz gesetzt werden.

todo alt

Für wen sind Implantate geeignet?

Bei allen Patienten mit abgeschlossenem Kieferwachstum können Implantate gesetzt werden.

Implantate können einzelne Zähne ersetzen, sowie Zahnlücken oder auch komplett zahnlose Kiefer mit Zahnersatz versorgen.

Beim Setzen von Implantaten ist ein es wichtig, dass der Kiefer ein ausreichendes Knochenangebot bietet. Sollte sich dieser zurückgebildet haben, so gibt es Aufbaumethoden, um diesen wiederherzustellen. Sollte das auch nicht die gewünschte Stabilität bringen, so können spezielle Zygoma-Implantate gesetzt werden, die im Jochbein verankert werden.

todo alt

Wozu ist der Knochenaufbau nötig?

Um ein Implantat sicher verankern zu können ist ein ausreichendes Kieferknochenangebot nötig.

Wenn das Knochenangebot nicht ausreichen ist, so gibt es mehrere Techniken, um diesen wiederaufzubauen.

Dieser Aufbau muss zumeist für mehrere Monate verheilen, bevor die Implantate gesetzt werden können.

Wie ist der Ablauf einer Implantation?

todo alt

Falls nicht ausreichend Kieferknochen vorhanden ist, so wird dieser mit Knochenaufbaumaßnahmen aufgebaut. Es sind 3 bis 6 Monate für diesen Behandlungsschritt zu veranschlagen.

todo alt

Die Implantatschrauben werden in einem chirurgischen Eingriff gesetzt und im Kiefer verankert. Diese werden verschlossen und müssen, um stabil und belastbar zu sein, für 3 bis 6 Monate einheilen.

todo alt

Die Implantate werden freigelegt und mit dem sogenannten Implantataufbau und dem Zahnersatz versorgt.

todo alt

Sofortversorgungen mit festsitzendem Zahnersatz

Bei einer klassischen Versorgung mit Zahnimplantaten ist mit Behandlungszeiten von sechs bis zwölf Monaten zu rechnen.

Durch den Einsatz Spezialimplantate und mithilfe modernster Implantationstechniken ist es heute möglich an nur einem Tag Implantate zu setzen und diese auch direkt mit Zahnersatz zu versorgen. Dadurch entfällt die Einheilzeit, in der Sie bei einer klassischen Behandlung ein loses Provisorium tragen müssten oder gar ganz ohne Zähne sind, komplett.

Eine Sofortimplantation kann zur Versorgung von Einzelzahllücken, als Ersatz für mehrere fehlende Zähne und bei vollständiger Zahnlosigkeit erfolgen. Aus ästhetischen Gründen ist eine Sofortversorgung an nur einem Tag insbesondere im Frontzahnbereich empfehlenswert.

Jetzt Termin vereinbaren

Implantatversorgung bei Zahnlosigkeit

Bei Zahnlosigkeit können durch Implantate schlechtsitzende Prothesen stabilisiert oder auch das Setzen eines festen Zahnersatzes auf diesen Implantaten ermöglicht werden.

Um Prothesen zu stabilisieren werden zumeist zwei Kugelknopfimplantate in den Kiefer gesetzt, auf denen die Prothese befestigt wird, jedoch auch weiterhin jederzeit herausgenommen werden kann.

Zur Befestigung eines festsitzenden Zahnersatzes sind mindestens vier Implantate zu setzen, auf denen eine Implantatbrücke verschraubt werden kann. Im Fall einer längeren Zahnlosigkeit findet man sehr oft zurückgebildete Kieferknochen vor, die bei der klassischen Versorgung vor der Implantatversorgung in einem langwierigen und aufwändigen Prozess wiederaufgebaut werden müssen.

Implantationsmethoden wie All-on-4, Comfour, Sky fix and fast ermöglichen hingegen eine Implantat- und Zahnversorgung an nur einem Tag, da in der Regel kein Knochenaufbau nötig ist.

Kommt die All-on 4-Methode auf für mich in Betracht?

Die All-on-4-Methode kann auch bei Ihnen angewandt werden, wenn Sie

  • einen zahnlosen Kiefer haben oder
  • Ihnen die restlichen, verbliebenen Zähne eines Kiefers entfernt werden müssen und
  • wenn Sie den Wunsch nach einer festsitzenden Zahnversorgung haben,
  • wenn Sie eine Prothese mit Gaumenplatte ablehnen,
  • wenn Sie sich keine großen zeitlichen Ausfälle aufgrund beruflicher und gesellschaftlicher Verpflichtungen leisten können oder wollen und
  • wenn bei Ihnen aufgrund eines sehr geringen Kieferknochenangebots ein Kochenaufbau nicht in Frage kommt

Raucher haben, im Vergleich zu anderen implantologischen Eingriffen ein geringeres Komplikationsrisiko. Trotzdem sind die Voraussetzungen für die dauerhafte Haltbarkeit bei Rauchern nicht optimal, deswegen sind eine regelmäßige Vorsorge und Kontrolle innerhalb des All-on-4-Prophylaxe-Konzepts sehr wichtig.

Einige Medikamente (z. B. Bisphosphonate) können aufgrund Ihrer Wirkung auf den Knochen ein Problem darstellen.

Falls Sie einer Strahlenbehandlung des Kiefers ausgesetzt waren, so sollte mit der implantologischen Behandlung mindestens ein Jahr gewartet werden.

Auch stellen Diabetes und ein höheres Lebensalter kein grundsätzliches Risiko dar. In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt können wir Behandlungsrisiken minimieren.

Vorher Nachher vergleich 1
Vorher Nachher vergleich 2
Vorher Nachher vergleich 2

Die Behandlungsphasen

Das All-on-4 Konzept ist innovativ, schonend und stellt eine langfristige Zahnersatzlösung für mehr Lebensqualität dar. Patienten mit einem zahnlosen Kiefer oder mit nicht mehr erhaltungswürdiger Restbezahnung wird mit All-on-4 Verfahren ein festsitzender Zahnersatz ohne vorhergehenden und langwierigen Knochenaufbau ermöglicht. Bereits unmittelbar nach der Operation können Sie Ihre neuen Zähne belasten.

Die Behandlungsschritte im Einzelnen:

Beratung und Diagnostik

Zu Beginn der All-on-4-Versorgung steht eine ausführliche Patientenberatung. Durch eine umfangreiche Diagnostik mittels 3D-Röntgentechnik (DVT) werden Ihre persönlichen Behandlungsvoraussetzungen ermittelt, sowie Ihre Bedürfnisse und Wünsche selbstverständlich berücksichtigt.

  • In diesem Rahmen sollen folgende Fragen beantwortet werden:
  • In welchem Zustand befinden Sie sich im Allgemeinen und Ihre Zähne und Ihr Kiefer im Speziellen?
  • Lohnt sich der Erhalt von noch vorhandenen Zähnen?
  • Welche Behandlung wird durch den Patienten gewünscht?
  • Wie lautet die optimale Lösung für Ihre Situation?
  • Wird eine Narkosebehandlung gewünscht und wenn ja welche?

Wir nehmen uns Zeit für Sie und stimmen die Behandlung voll und ganz auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche ab. Wir zeigen Ihnen auf wie Ihre Behandlung ablaufen soll und welche Alternativen es gibt.

Mit einem auf Ihre persönlichen, individuellen Bedürfnisse abgestimmter und angepasster Heilplan erreichen wir optimale Ergebnisse. Sie erhalten mit der All-on-4-Versorgung eine Top-Behandlung und genießen maximale Kostensicherheit.

Behandlungsplanung

In einem detaillierten Vorgespräch werden Ihnen die vorzunehmenden Schritte und Abläufe des All-on-4-Eingriffes genauestens erklärt. Weiterhin wird in diesem Gespräch festgelegt, ob die Behandlung unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden soll. Unsere Anästhesistin wird Sie anschließend kontaktieren, beraten und Ihnen Ihre Fragen gerne beantworten.

Nachsorge

Ungefähr zehn Tage nach der OP entfernen wir die Nähte und kontrollieren die Einheilung der neuen Versorgung. Darüber hinaus erhalten Sie weitere Tipps von uns, wie Sie die Reinigung Ihre neuen festen Zähne gründlich und effektiv gestalten.

Finale Versorgung

Nachdem die Implantate eingeheilt sind (ca. 6 Monate nach der OP) wird die Abformung des dauerhaft festsitzenden Zahnersatzes durchgeführt, bezüglich des genauen Termins halten wir natürlich Rücksprache mit Ihnen. Auf Basis der nun erhobenen Werte wird dieser dauerhafte Zahnersatz angefertigt. Gemeinsam besprechen wir die weiteren Schritte und legen den genauen Ablauf gemäß Ihrer Wünsche und Bedürfnisse fest.

Die Optimierung Ihres finalen Zahnersatzes wird etwa weitere zehn Tage in Anspruch nehmen. Nun wird Ihnen dieser Zahnersatz eingesetzt. Dieser verspricht Ihnen von nun auch eine äußerst hohe Lebensqualität. Durch den sehr hohen ästhetischen Anspruch, den wir erheben, wird kaum jemanden der Unterschied zu echten Zähnen auffallen.

Pflege von All-on-4 Implantaten und Zahnersatz

Bei guter Pflege können Implantate ein Leben lang halten. Wir empfehlen Ihnen sich zwei bis drei Mal im Jahr bei unserem Prophylaxe-Team zur Nachkontrolle zu melden. Durch die professionelle Reinigung Ihrer Implantate und Ihrer festsitzenden Versorgung wird eine besonders hohe Lebensdauer Ihres Zahnersatzes gewährleistet.

todo alt
todo alt
Schnell
todo alt
Effektiv
todo alt
Sicher

Vorteile und Risiken des All-on-4 Behandlungskonzepts

Festsitzender implantatgetragener Zahnersatz ist hinsichtlich Funktion und Ästhetik natürlichen Zähnen am ähnlichsten und bietet viele Vorteile:

  • Dauerhaft festsitzender implantatgetragener Zahnersatz
  • Funktionell und ästhetisch sehr nah an natürlichen Zähnen: Sie können wieder uneingeschränkt lachen, sprechen und kauen, viele Patienten merken den Unterschied zwischen ihrem Zahnersatz und echten Zähnen nicht
  • Minimale berufliche und gesellschaftliche Ausfälle durch eine äußerst kurze Behandlungszeit
  • Sie verlassen die Praxis mit fest auf den Implantaten verschraubten Zahnersatz
  • Sie vermeiden durch die Nutzung von Spezialimplantaten den langwierigen und aufwändigen Knochenaufbau
  • Auch für Patienten bei denen Knochenaufbau nicht möglich ist wie Diabetes oder Osteoporose geeignet
  • Durch die kurze Behandlungsdauer sparen Sie ca. 30 % an Kosten im Vergleich zu klassischen Implantaten

Auch bei der Implantat-Behandlung besteht, wie bei allen chirurgischen Eingriffen das Risiko von Entzündungen, Infektionen und einer Nervschädigung. Dieses Risiko wird durch unsere Erfahrung, den minimalinvasiven Eingriff, sowie navigierte Implantationen auf Basis einer 3D-Bildgebung auf ein Minimum reduziert.

Weiterhin besteht, bei unzureichender Mundhygiene, die Gefahr einer Entzündung von Zahnfleisch und Kieferknochen rund um das Implantat (sogenannte Periimplantitis). Im schlimmsten Fall führt dies, wenn keine Behandlung erfolgt. Eine ausreichende häusliche Mundhygiene. regelmäßige Kontrolluntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen verhindern eine Periimplantitis.

In sehr seltenen Fällen kann eine Unverträglichkeit auf Titan festgestellt werden, in solchen Situationen können Keramikimplantate eine Alternative auf dem Weg zu einem gesunden Lächeln sein.

Unsere Auszeichnungen

todo alt
todo alt
todo alt
todo alt

Zahnarzt Zentrum Hannover

4,97 von 5
aus 30 Bewertungen

Was noch wichtig ist

Kosten

Wir arbeiten nach der durch den Entwickler der All-on-4 Methode, Prof. Paulo Malo, festgelegten Herangehensweise zur Versorgung zahnloser Kiefer mit festsitzendem, implantatgetragenem Zahnersatz. Durch diese Arbeitsweise und die Verwendung der originalen Materialien und Implantate erreichen wir auch in schwierigsten Ausgangssituationen optimale Erfolgsraten.

Sie finden hier Beispiele der normalerweise im Rahmen der All-on-4-Behandlung auftretenden Kosten. Zuschüsse und Erstattungen Ihrer Krankenkasse sind hierbei nicht berücksichtigt, das heißt, dass sich Ihr Eigenanteil entsprechend verringert.

Kostenübersicht – 1. Phase:

Setzend der Implantate und Sofortversorgung mit einer temporären, implantatgetragenen, festsitzenden Kunststoffbrücke mit zehn ersetzten Zähnen – inkl. Diagnostik und Planung:

Im Oberkiefer – 8900€
Bei enorm reduziertem Knochenangebot im Oberkiefer (in diesem Fall sind Jochbeinimplantate notwendig) werden wir die Kosten individuell mit Ihnen besprechen.

Im Unterkiefer – 8500€

Auf Wunsch sind Dämmerschlaf bzw. Vollnarkose möglich – 300 bis 600 €
Diese Kosten werden von unserer Anästhesistin Frau Dr. Rind direkt berechnet.

Kostenübersicht – 2. Phase:

6 – 24 Monate nach der Implantation empfehlen wir die Herstellung einer hochfesten, festsitzenden Brücke mit einem CAD/CAM gefrästen Gerüst. Mit dieser Versorgung werden in der Regel zwölf Zähne ersetzt.

Standardversorgung – Arcylic Bridge:
Metallverstärkte, festsitzende Brücke mit Kunststoff-Zähnen (je Kiefer) – 4500 bis 6000€

Alternativ für eine bessere Ästhetik und Farbanpassung an die vorhandene Zähne – Ceramic Bridge:
Festsitzende rein keramische Brücke mit individuell hergestellten, vollkeramischen Kronen (je Kiefer) – 7500€

Auf den ersten Blick können die Kosten für eine Behandlung nach der All-on-4-Methode abschrecken, wenn man allerdings die Langlebigkeit von festsitzenden Zahnersatz betrachtet, dann kommt man zu dem Schluss, dass Implantate eine gute Investition sind, die die Lebensqualität steigert und den Geldbeutel langfristig schont.

Verglichen mit der klassischen implantologischen Behandlung sparen Sie mit der All-on-4-Behandlung, aufgrund der kürzeren Behandlungsdauer, etwa 30 % der Kosten.

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

Die Kosten für die Implantate werden durch die gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernommen. Allerdings haben Sie einen Anspruch auf einen Festzuschuss für den Zahnersatz.

Bei privaten Krankenversicherungen und in einigen Zahnzusatzversicherungen sind Implantate häufig im Leistungskatalog enthalten. Der Erstattungsbetrag ist individuell von dem abgeschlossenen Vertrag abhängig.

Wir empfehlen eine Kostenerstattung der Kosten vorab mit der Versicherung zu klären.

Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Finanzierungmöglichkeiten

Bei Fragen zu einer Finanzierung Ihrer Behandlung nach dem All-on-4-Konzept wenden Sie sich gerne an unsere Praxis. Zusammen finden wir die für Sie optimale Lösung.

Wir verwirklichen Ihren Wunsch

todo alt

Häufig gestellte Fragen

Mit der All-on-4-Methode werden zahnlose oder nahezu zahnlose Kiefer mit Implantaten und noch am gleichen Tag mit einem fest verschraubten Langzeitprovisorium versorgt.

Die All-on-4-Methode kann auch bei Ihnen angewandt werden, wenn Sie

  • einen zahnlosen Kiefer haben oder
  • Ihnen die restlichen, verbliebenen Zähne eines Kiefers entfernt werden müssen und
  • wenn Sie den Wunsch nach einer festsitzenden Zahnversorgung haben.

Raucher haben, im Vergleich zu anderen implantologischen Eingriffen ein geringeres Komplikationsrisiko. Trotzdem sind die Voraussetzungen für die dauerhafte Haltbarkeit bei Rauchern nicht optimal, deswegen sind eine regelmäßige Vorsorge und Kontrolle innerhalb des All-on-4-Prophylaxe-Konzepts sehr wichtig.

Einige Medikamente (z. B. Bisphosphonate) können aufgrund Ihrer Wirkung auf den Knochen ein Problem darstellen.

Falls Sie einer Strahlenbehandlung des Kiefers ausgesetzt waren, so sollte mit der implantologischen Behandlung mindestens ein Jahr gewartet werden.

Auch stellen Diabetes und ein höheres Lebensalter kein grundsätzliches Risiko dar. In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt können wir Behandlungsrisiken minimieren.

Mit der All-on-4-Methode wird in der Regel sofort nach dem Setzen der Implantate ein Langzeitprovisorium fest verschraub. Sie gehen nach der Behandlung nicht ohne feste Zähne nach Hause.

Die Implantation erfolgt mit lokaler Anästhesie und normalerweise unter Vollnarkose oder unter medikamentöser Sedierung und ist damit schmerzfrei. Nach der Behandlung kann es in den Tagen zu postoperativen Schmerzen kommen, die mit normalen Schmerzmitteln gut kontrollierbar sind. Viele Patienten benötigen nach der Implantat-OP auch gar keine Schmerzmittel. Schwellungen und Blutergüsse, die durch die Operation nie ganz ausgeschlossen werden können, klingen nach drei bis sechs Tagen ab

Gewöhnen Sie sich an Ihre neue, gesteigerte Lebensqualität und testen Sie Ihre neuen festen Zähne. Wir empfehlen Ihnen sich nach der OP einige Tage zu schonen und vor allem weiche, nicht zu heiße Speisen zu sich zu nehmen. In einem ausführlichen Vorgespräch werden Sie vor der Operation von uns umfassend über Verhaltensregeln vor und nach dem Eingriff, mögliche Risiken und die Notwendigkeit der Einnahme bestimmter Medikamente informiert. Weiterhin werden wir Ihnen auch alle Fragen, die Sie in Hinblick auf die bevorstehende Behandlung haben, beantworten.

Wenn Sie festen Zahnersatz wünschen, so können sie als Alternative zu einer All-on-4-Behandlung auch immer eine Versorgung mit klassischen Zahnimplantaten wählen. Hierbei ist jedoch häufig ein Knochenaufbau nötig und es werden in den meisten fällen auch mehr als nur 4 Implantate gesetzt, die anschließend auch über mehrere Monate einheilen müssen, bevor eine sie mit festen Zahnersatz versorgt werden können.

Leider sind Implantate sind nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Durch die gesetzlichen Kassen werden lediglich ein Festausschuss für den Zahnersatz und die Kosten für eine Prothese gezahlt. Aus diesem Grund empfehlen wir gesetzlich Versicherten grundsätzlich über den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung nachzudenken.

Wenn Ihre Zähne noch erhaltungswürdig sind, dann ist die Durchführung des kompletten All-on-4 Behandlungskonzepts nicht möglich. ABER: Zur Versorgung von Einzelzahllücken oder als Ersatz für mehrere fehlende Zähne können einzelne All-on-4 Implantate, sowie die Sofortversorgung der Implantate mit festem Zahnersatz genutzt werden.

Das All-on4-Konzept ist eine sehr komplexe Therapie, die nur von einem erfahrenen Behandler angewendet und durchgeführt werden sollte. Fragen Sie Ihren Behandler wie viele All-on-4-Behandlungen er bereits durchgeführt hat und ob er über entsprechende Zertifikate und Fortbildungen verfügt.

Im Rahmen einer All-on-4 Behandlung ist ein Kieferknochenaufbau vor Behandlungsbeginn deutlich seltener notwendig als bei der Versorgung mit klassischen Implantaten. Dies liegt an der besonderen Struktur und dem besonderen Aufbau der All-on-4-Implantate.

Sollten Sie unter einem sehr starken Rückgang des Kieferknochens leiden, so können im Rahmen der All-on-4-Behandlung auch Zygoma-Implantaten gesetzt werden. Zygoma-Implantate sind lange Spezialimplantate, die in das äußerst stabile Jochbein statt in den Kieferknochen gesetzt werden.

todo alt

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und AGB einverstanden.

Zahnarzt Zentrum Hannover
Artur Zaroban, Olga Gorstein

Walsroder Straße 47 a
30851 Langenhagen

Telefon: 0511 – 73 12 94

info@allon4hannover.de

Online Terminvereinbarung
Online Terminvereinbarung